Banner appelsina pictures

Partner/Links

Suzanne Naville

Partner

Gosteli-Stiftung - Archiv zur Geschichte der schweizerischen Frauenbewegung
Logo Gosteli-Stiftung

Altikofenstrasse 186
CH - 3048 Worblaufen
Telefon: 031 921 79 41 / 031 921 02 22
Telefax: 031 921 79 41

E-Mail Archiv: info@gosteli-foundation.ch

Erreichbar mit RBS Worblaufen
(Hauptbahnhof SBB 1. UG)

Öffnungszeiten: nach Vereinbarung

Das Archiv steht allen interessierten Personen und Gruppen offen und kann nach telefonischer Anmeldung benutzt oder besucht werden.

Die Gosteli-Stiftung sammelt seit zwanzig Jahren beharrlich Zeugnisse der schweizerischen Frauenbewegung.
Auch Suzanne Naville hat ihr Privatarchiv der Gosteli-Stiftung übergeben. Der Bestand umfasst Berichte, Vorlesungen, Referate, Publikationen, Filme und Fotos, Kursunterlagen zur Heilpädagogischen Ausbildung und zur Entstehung und Entwicklung der Psychomotorischen Therapie in der Schweiz.
STANDORT: BE Gosteli-Archiv, Privatarchiv Suzanne Naville. SIGN.: Gosteli Bestand 663.

Links

Gosteli-Stiftung - Archiv zur Geschichte der schweizerischen Frauenbewegung

   
astp - Schweizerischer Verband der Psychomotorik-Therapeutinnen und -therapeuten Logo astp  
EFP - Europäisches Forum für Psychomotorik Logo Europäisches Forum für Psychomotorik  

 

Seitenanfang

 

Ernst J. Kiphard

Partner

Förderverein Psychomotorik - Bonn

Förderverein Psychomotorik e.V. Bonn
Wernher-von-Braun Str. 3
D - 53113 Bonn
Telefon: 0228/243394-0
Telefax: 0228/243394-22

E-Mail : info@psychomotorik-bonn.de

Neue Fragen erfordern neue Antworten. Da sich Kindheit mit dem gesamten gesellschaftlichen Gefüge verändert, werden sich auch Therapie und Pädagogik neu orientieren müssen.

Als eine solche Antwort wurde der Förderverein Psychomotorik Bonn e.V. 1985 gegründet. Er ging aus einer Gruppe/Initiative von Sportpädagogen und Sportpädagoginnen hervor, die ein ganzheitlich orientiertes Verständnis von Sport und Bewegung in einigen ersten Angebotsstunden vor Ort umzusetzen suchte. Insbesondere die therapeutischen und pädagogischen Möglichkeiten der Bewegung für auffällige und benachteiligte Kinder sollten erweitert werden. Als Grundlage dienen vor allem die Arbeiten von Prof. Dr. E.J. Kiphard, der unterschiedliche pädagogische (v.a. reformpädagogische) und therapeutische Ansätze zu einem Konzept "Psychomotorik" verschmolzen und erweitert hat.

 

Stiftung E.J.Kiphard - Stiftung für Psychomotorik

Die Stiftung E.J.Kiphard - Stiftung für Psychomotorik ist eine Initiative zur nachhaltigen Förderung der Psychomotorik im Sinne des Namensgebers Ernst "Jonny" Kiphard. Mit der Stiftung E.J.Kiphard – Stiftung für Psychomotorik soll die Psychomotorik als wirkungsvolles therapeutisch-pädagogisches Konzept nachhaltig unterstützt werden.
Die Stiftung will dieses Ziel im Kern durch vier Wirkungsfelder verwirklichen:

- Pflege des Andenkens; also "das Hüten und Verbreiten des wissenschaftlichen, künstlerischen und schriftstellerischen Lebenswerkes von Prof. Dr. Ernst J. Kiphard, die Anerkennung, Wahrung und Verwendung seines Namens mit dem Ziel der Weiterentwicklung und Ausbreitung der Psychomotorik als therapeutisch-pädagogisches Konzept",

- den Aufbau eines Kiphard-Archives an die Hand nimmt, das insbesondere die Betreuung und Verwertung sämtlicher wissenschaftlicher, künstlerischer und schriftstellerischer Arbeiten Kiphards mit Schriften Kiphards, Schriften über Jonny Kiphard, sowie Bücher zur Psychomotorik und verwandten oder eingebetteten Wissenschaftsbereichen sammelt

- mit der Verleihung der E.J.Kiphard-Medaille Persönlichkeiten für besondere Verdienste um die Förderung der Psychomotorik in Deutschland auszeichnet und

- psychomotorische Projekte fördert und unterstützt.

 

Links

Förderverein Psychomotorik - Bonn  
Stiftung E.J. Kiphard - Stiftung für Psychomotorik  

Wikipedia - Die freie Enzyklopädie Logo Wikipedia

 

Seitenanfang

 

 

Partner von

appelsina pictures

   
 

Gosteli-Stiftung

Förderverein Psychomotorik - Bonn

 

Stiftung E.J. Kiphard

 

©2014 appelsina pictures